CDU Lienen/ Kattenvenne berät Ziele für 2020

25.02.2020 | Michael Stehr

Auch zu Beginn dieses Jahres hat sich die CDU Fraktion wieder zur Klausurtagung bei ihrem Fraktionskollegen Eckhard Sander getroffen. In diesem Jahr lag der Schwerpunkt der Diskussionen auf der Ortsentwicklung. Bekanntermaßen fehlen in Lienen und Kattenvenne Baugrundstücke. Die Zahl der Interessenten übersteigt z. Zt. das Grundstücksangebot. Deshalb macht sich die CDU im Rat seit geraumer Zeit dafür stark, mehr Baugrund zu erschließen. Von Fraktionsmitgliedern kam die Forderung auf, den Prozess der Baulandgewinnung kontinuierlicher voran zu treiben, damit die Wünsche Ansiedlungswilliger besser erfüllt werden können. 

Außerdem wurde beschlossen, einen Antrag zur Einrichtung einer Fahrradstraße von Lienen nach Lengerich in den Rat einzubringen. Eine Fahrradstraße bietet viele Vorteile, insbesondere für Berufs- pendler, die das Rad favorisieren. Da vorhandene Gemeindestraßen benutzt werden sollen, kann sie schnell und kostengünstig realisiert werden.  Zudem regt die CDU an, den Bau des Radweges in Holperdorp entlang der K 30 wieder aufzugreifen.  Beide Anträge wurden zwischenzeitlich an den Bürgermeister zwecks Beratung im Ausschuss übermittelt.  Weitere Diskussionsthemen waren u.a. Gewerbeentwicklung, Infrastruktur, Schulen und Kindergärten.

Zum Abschluss der Veranstaltung meldete sich Rudolf Lammert zu Wort und teilte mit, dass er bei der kommenden Kommunalwahl aus persönlichen Gründen nicht wieder für den Kreistag kandidieren will.  Lammert hat dort viele Jahre Lienen und Teile Lengerichs vertreten.  Er hat sich in Sozial- und Umweltthemen, aber auch für Landwirtschaft und Tourismus eingebracht. Auf Grund seiner Erfahrungen als Landarzt hat er sich insbesondere auch für die Themen der medizinischen Versorgung engagiert.  Lammert: „Ich danke Euch für das mir entgegengebrachte Vertrauen“.