Gute Neuigkeiten für alle Reitbegeisterten in Lienen:

Der Reit- und Fahrverein kann dank Landesförderung das Gelände für die Vielseitigkeit renovieren

03.05.2022, 15:38 Uhr

Bald sollen die Vielseitigkeitsreiter noch bessere Bedingungen beim Reit- und Fahrverein Lienen haben. Das entsprechende Gelände kann mit einer Förderung von 19.260 Euro aus dem Programm Moderne Sportstätten renoviert werden, wie die Landesregierung am Dienstag mitteilte. Der heimische Landtagskandidat Karl-Josef Laumann erklärte dazu: „Die Verantwortlichen des Zucht-, Reit- und Fahrvereins Lienen e.V. sind inzwischen echte Profis bei der Antragstellung. Sie können nun schon das 6. Mal von diesem Förderprogramm profitieren. Knapp 150.000 Euro sind schon in den Verein geflossen. 

Mit den Mitteln konnten u. a. die Büro- und Sitzungsräume sowie die Beregnungsanlage in der Reithalle modernisiert werden, die Umzäunung der Außenreitplätze instandgesetzt und eine Spiegelfront zusammen mit einer Lautsprecheranlage errichtet werden. Dass so viel für den Reitsport in Lienen getan wird, freut mich natürlich besonders, zeigt es, dass die Verantwortlichen hier außerordentlich engagiert sind und das Vereinsleben lebendig. Gerade der Reitsport ist zeit- und kostenintensiv, umso mehr gilt es die Reiterinnen und Reiter zu unterstützen.“

Der Vorsitzende der CDU Lienen, Gerhard Schomberg freut sich über die Förderzusage: „Bereits im Frühjahr konnten wir gemeinsam mit Karl-Josef Laumann den Zucht-, Reit- und Fahrverein hier in Lienen besuchen. Wir haben vor Ort gesehen, wie engagiert die Vereinsmitglieder sind und welche tolle Arbeit hier geleistet wird.“

Der Zucht-, Reit- und Fahrverein Lienen e.V. ist nicht der einzige Verein in Lienen, der von der Landesregierung gefördert worden ist: Auch der Turnverein von 1927 Kattvenne e.V. erhielt zur Modernisierung seines Vereinsheimes 27.000 € aus dem Programm. Zur Instandsetzung der Drainageanlage und Errichtung eines Tennisplatzes erhielt der SV Schwarz-Weiß Lienen 1931 e.V 89.433 €.

Das Land NRW investiert massiv in die Sportstätten, um dem Investitionsstau der letzten Jahre entgegenzuwirken. Mit dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ werden bis zum Jahr 2022 insgesamt 300 Millionen Euro in die Modernisierung der Strukturen fließen. „Die kontinuierlichen Investitionen in unsere Vereine zeigen, dass wir es ernst meinen und Wort halten.“, so Laumann.